Termine

No events

Aktuelles

B. Mae Werner erreicht bei ihrem ersten Wettkampf den 3. Platz


 
Ausrichter der diesjährigen DHM in Jujutsu war die Uni Würzburg.


Mae


In den Kategorien Ne-Waza (Bodenkampf) und Fighting (Leicht- bis Halbkontakt, inkl. Bodenkampf) maßen sich am Samstag, 14.11., um die 90 Jujutsokas, unterteilt in Professionals und Newcomer in unterschiedlichen Gewichtsklassen.

Für die Uni Heidelberg startete das Dreierteam um Philippe Wagner, Peter Tzschentke und B. Mae Werner. Sie kämpften jeweils als Newcomer in der Kategorie Ne-waza, in den Gewichtsklassen -70kg (Männer) und -58kg (Frauen).

Philippe unterlag in 3 Kämpfen seinen Gegnern, kämpfte sich aber tapfer durch und konnte für die eine oder andere Überraschung sorgen.

Ähnlich erging es Peter, welcher 2 Kämpfe in derselben Gewichtsklasse bestritt. Er ließ sich von angesetzten Würgern nicht beirren und wusste sich in einigen Situationen gut herauszuwinden. Abgesehen von der ersten Wettkampferfahrung nahm er als unfreiwilliges Andenken einen gebrochenen Finger mit. Auf diesem Wege wünschen wir ihm eine gute Genesung!

Rosiger sah es für Mae aus: sie konnte in drei aufeinanderfolgenden Kämpfen den ersten Kampf 12:0 gewinnen und sicherte sich somit den dritten Platz. Verletzungsfrei durfte sie auf ihrem ebenfalls ersten Ju-Jutsu-Wettkampf aufs Treppchen.

Der Gastgeber räumte mit 14 Athletinnen und Athleten ordentlich ab: mit vier ersten Plätzen und jeweils dreimal Silber und Bronze in der Kategorie der Professionals sowie einem zweiten und zwei dritten Plätzen unter den Newcomern wurde die Uni Würzburg am Samstagabend als „Beste Hochschule“ ausgezeichnet.

Wer weiß, ob bei der nächsten DHM nicht auch mehr Teilnehmer für die Uni Heidelberg starten werden und gute Kämpfe abliefern können - das Trainergespann um Florian Schneider, Friedemann Holzapfel und Matthias Huber wird auf alle Fälle die stets zahlreich besuchte Ju-Jutsu-Gruppe gut vorbereiten.

Ein großes Dankeschön geht an die Trainer und Andy Lützow, welcher sich zusätzlich in der heißen Phase der Wettkampfvorbereitung um die Athleten kümmerte.

Ebenfalls gebührt Karla Kelp ein großes Dankeschön für die Übernahme des Coachings auf dem Wettkampf und nicht zuletzt der Ju-Jutsu Truppe für all die bisherigen Mattensessions.


PeterPhilippe

 

Ergebnisse: adh.de Bericht auf: adh.de 
 
Mae
zum Seitenanfang/up
 

Wir weisen sie darauf hin, dass diese Seite Cookies nutzt um das Benutzererlebnis zu verbessern. Zum Gesetz